Du bist auf der Webseite für Kunden aus: Germany. Aufgrund Deiner Standortdaten schlagen wir folgende Version der Webseite vor: USA / US
Kunden-panel
in Deinem Warenkorb
Registrierung

Universal-Gehäuse – wozu kann man sie verwenden?

2019-12-04

Jedes elektronische oder elektrische Gerät benötigt ein langlebiges und beständiges Gehäuse, das die empfindlichen elektronischen Systeme gegen mechanische Schäden, ungünstige Witterungsbedingungen und auch Staub oder Verunreinigungen schützt. Sehen Sie, in welchen Fällen sich Elektronikgehäuse bewähren und wie man sie verwenden kann.

Aus diesem Artikel erfahren Sie:

Wozu dienen Elektronikgehäuse?

Elektronikgehäuse werden von Herstellern von Geräten und Systemen, Monteuren und Experten, die sich mit der Reparatur und dem Austausch von elektronischen Elementen befassen, sowie von Bastlern und Amateuren bei jeglicher Art von Planung und Ausführung elektronischer Systeme verwendet.

Universelle Elektronikgehäuse sind Formen mit einer Schachtelkonstruktion, die meistens aus nicht brennbarem oder schwer entzündlichem Kunststoff, robustem Aluminium oder Polycarbonat besteht. Bei der Auswahl von Gehäusen für Elektronikgeräte sollten wir nicht nur ihre Form und Abmessungen, vorgefertigte Ein-/Ausgänge oder Prägungen für Elemente und elektrische Apparate, sondern auch die Parameter des Materials berücksichtigen, aus dem diese gefertigt wurden. Man darf nicht vergessen, dass die Aufgabe des Gehäuses u. a. der Schutz des Systems gegen Schäden und Störungen ist, die durch externe Faktoren hervorgerufen werden.

Installateurs-Elektronikgehäuse werden für die Montage von elektrischen Modulen und Geräten verwendet, die für die Verteilung, Sicherung und Messung von Medien bestimmt sind, die zur Immobilie zugeführt werden. Kleinere Elektronikgehäuse hingegen schützen Systeme vor Staub und eindringendem Wasser oder Feuchtigkeit, mechanischen Schäden und auch vor der Alterung der Isolierung durch UV-Strahlung.

Das breite Angebot an Elektronikgehäusen wird die Auswahl im Hinblick auf Anwendung, Bestimmung, Montageort oder Art des geschützten Systems wesentlich erleichtern. Die auf dem Markt erhältlichen Gehäuse sollten aktuelle Sicherheitsnormen erfüllen, und auch mit entsprechenden Zertifikaten und Zulassungen versehen sein – vor allem, wenn das Gehäuse bei höheren Stromstärken und Nennspannungen, die durch die Systeme fließen, verwendet werden sollen.

Welche Arten von Elektronikgehäusen gibt es?

Unter den Elektronikgehäusen kann man viele Formen unterscheiden, die für verschiedene Einsatzbereiche bestimmt sind. Universal-Gehäuse können auf viele Arten kategorisiert werden. Nachstehend stellen wir einige essenzielle Untergruppen von Gehäusen vor.

Universal-Gehäuse

Die entschieden beliebtesten Gehäuse sind Universal-Gehäuse. Diese Art von Modell kann die Form geschlossener Rechtecke mit einer oder mehreren verblendeten Wänden haben. Die Blenden können auf Einrasten montiert sein, oder dauerhaft am Gehäuse angeschraubt. Universal-Gehäuse bestehen meistens aus ABS oder Aluminium.

Gehäuse für Geräte

Unter den Elektronikgehäusen werden auch Gehäuse für Geräte unterschieden. Diese Art von Gehäuse erlaubt den ästhetischen und funktionalen Einbau von Mess-, Diagnose- oder Laborgeräten, und bewährt sich hervorragend beispielsweise für akademische oder wissenschaftliche Projekte. Zu den Gehäusen für Geräten wird auch die nächste Gruppe gerechnet, also Pultgehäuse.

Pultgehäuse

TEKO 101.9 Auf dem Markt findet man Gehäuse in Trapezform – sog. Pultgehäuse – die die Unterbringung elektrischer Geräte und Systeme in einer bequemen Form für die Arbeit am Standort ermöglichen. Jedes der Gehäuse ermöglicht das Bohren von Öffnungen für Bildschirme, Tasten und andere Kontroll- und Steuerelemente der Systeme. Manche der Gehäuse haben auch spezielle Paneele und Platz für Leiterplatten. Ein Beispiel dafür ist etwa das Modell TEKO 101.9.

Wandgehäuse

Wandgehäuse sind zum Schutz von Geräten, Systemen und Apparaten bestimmt, die senkrecht an der Wand aufgehängt werden. Der Großteil dieser Art von Elektronikgehäuse hat vorgefertigte verblendete Öffnungen für Elektrokabel, transparente, kippbare Klappen sowie solide Scharniere, die eine dauerhafte Wandmontage ermöglichen.

Gehäuse für DIN-Schienen

Auf DIN-Schienen montierte Gehäuse erlauben die Anbringung von Systemen, Apparaten oder Geräten direkt in Verteileranlagen, die mit Standard-DIN-Montageschienen ausgestattet sind. Diese Art von Elektronikgehäuse wird meistens in Form von Standard-Installationsapparaten ausgeführt, besitzt ON/OFF-Tasten, Rillen für die Montage von Leiterplatten oder Anschlüsse für Ein- und Ausgänge mithilfe von Klemmen.

Netzteilgehäuse

Elektronikgehäuse für Netzteile sind für die Montage von Systemen und Geräten zur Stromversorgung mithilfe eines am Elektronetz angeschlossenen Netzteils bestimmt. Es werden auch Netzteilgehäuse unterschieden, die direkt in der Steckdose mithilfe eines eingebauten Steckers eingebaut werden.

Was sind die wichtigsten Parametern von Gehäusen?

Gehäuse für Elektrogeräte sollten auf Grundlage einiger wesentlicher Parameter ausgewählt werden, sowie einiger Konstruktionslösungen. Bei der Auswahl des Gehäuses sollte man auf folgendes achten:

  • Verwendungszweck,
  • Form,
  • erhältliche vorgefertigte Prägungen,
  • Platz für die Kabeldurchführung,
  • Systeme und Geräte, die darin untergebracht werden sollen.

Gehäusematerial

Dieses wirkt sich u. a. auf die Schlagfestigkeit des Gehäuses aus, die Temperaturen, unter denen es eingesetzt werden kann, oder die IP-Schutzart. Ein großer Teil der Universal-Gehäuse wird aus ABS hergestellt, das eine ordentliche Robustheit gegen mechanische Schäden, thermischen Widerstand sowie Beständigkeit gegen Überlastungen und Kurzschlüsse bietet.

TEKO 1/A.1

ABS ist jedoch gegen Alterung ausgesetzt, die durch UV-Strahlung hervorgerufen wird. Es ist auch nicht gegen ungünstige Witterungsbedingungen beständig. Hervorragende elektrische und mechanische Parameter gewährleisten auch die nicht brennbaren oder schwer entzündlichen Gehäuse aus Polystyrol (EPS). Einen viel besseren mechanischen Schutz garantieren aus Aluminium gefertigte Gehäuse. Sie dienen meistens zum Schutz von elektrischen Elementen außerhalb von Gebäuden oder in extrem ungünstigen Umfeldern. Außerdem bieten Aluminiumgehäuse eine viel bessere Abschirmung im Vergleich zu Kunststoffgehäusen. Ein Beispiel dafür ist etwa das Aluminiumgehäuse TEKO 1/A.1.

IP-Schutzart

BOPLA BA-100806-7024

Wenn das Elektronikgehäuse im Freien eingesetzt werden soll, sollte man auf die von ihm gewährte Schutzart gegen Feuchtigkeit und Staub achten. Die besten auf dem Markt erhältlichen, luftdichten Gehäuse bieten eine Schutzart auf dem Niveau von IP67. Nichtsdestotrotz gewährleisten Gehäuse für den Außeneinsatz in der Regel eine Schutzart von IP54. Ein Beispiel für ein luftdichtes Gehäuse ist etwa das Modell BOPLA BA-100806-7024.

Abmessungen

Ein offensichtlicher Parameter, auf den man bei der Auswahl des Gehäuses für elektronische Geräte achten sollte, sind die Abmessungen. Man sollte diese so wählen, dass Breite, Länge und Höhe des Gehäuses unbedeutend größer als das darin eingebaute System sind. Es lohnt sich, Gehäuseabmessungen vorausschauend zu wählen, wenn man eine spätere Modernisierung oder Erweiterung des Systems plant.

Wir laden Sie ein, sich mit dem Angebot der Universal-Gehäuse bei TME vertraut zu machen.

Symbol: Beschreibung:
101.9 Gehäuse: Pult; PULT-10; X: 56mm; Y: 85mm; Z: 36mm; ABS; Schwarz
1/A.1 Gehäuse: Universal; X: 72mm; Y: 38mm; Z: 28mm; AL BOX; Aluminium
BA-100806-7024 Gehäuse: Universal; X: 86mm; Y: 121mm; Z: 60mm; BOCUBE ALU

LESE AUCH

Dein Browser wird nicht mehr unterstützt, bitte lade eine neue Version herunter