Du bist auf der Webseite für Kunden aus: Germany. Aufgrund Deiner Standortdaten schlagen wir folgende Version der Webseite vor: USA / US
Kunden-panel
in Deinem Warenkorb
Registrierung

LED-Netzteile mit Bluetooth-Schnittstelle

2020-09-11

Die fortschrittliche Miniaturisierung von drahtlosen Kommunikationsmodulen bei gleichzeitiger Preissenkung ist der Grund, warum ein Funkübertragungsmodul fast überall zu finden ist. Die Integration in das LED-Netzteil ist jedoch sehr innovativ und erleichtert die Erstellung von Beleuchtungssystemen auf beispiellose Weise. Wenn wir einen beliebten Datenübertragungsstandard wie Bluetooth hinzufügen, erhalten wir die Möglichkeit, mithilfe gängiger Beleuchtungssysteme für Gebäude, Hallen, Räume usw. funktionale, einzigartige, einfach zu verwaltende und zu steuernde Geräte zu erstellen.

 LED-Netzteile mit Bluetooth-Schnittstelle

Bluetooth/Schnittstelle ist von Headsets gut bekannt. Eine weitere beliebte Anwendung ist die Emulation der virtuellen seriellen Schnittstelle UART, die die Datenübertragung zwischen Geräten ermöglicht, meist zwischen einem PC und einem Smartphone. Es handelte sich naturgemäß um Punkt-zu-Punkt-Verbindungen, die es unmöglich machten, große Gerätenetzwerke zu steuern.

Die wichtigsten Trends im Bereich der drahtlosen Kommunikationsgeräte sind Netzwerke wie IoT, Industrie 4.0 und intelligente Gebäude. Diese Trends wurden auch vom Bluetooth-Entwicklungskonsortium und den mit ihm zusammenarbeitenden Unternehmen bemerkt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich nachfolgende Versionen sich nicht mehr so ​​sehr auf Audiogeräte konzentrieren, sondern auf energiesparende Lösungen, die mit Batterien oder erneuerbaren Energiequellen, die in solchen Anlagen arbeiten.

Bluetooth und Mesh-Netzwerke

Wie bereits erwähnt, war die Bluetooth -Schnittstelle hauptsächlich auf Punkt-zu-Punkt-Verbindungen ausgerichtet. Es gab zwar ein Profil zum Erstellen lokaler PAN -Netzwerke (Personal Area Network), es wurde jedoch sehr selten verwendet, da es sich um Netzwerke mit relativ langsamen Übertragungsgeschwindigkeiten und bescheidenen Funktionen handelte.

Mit Bluetooth V. 4.0 können Sie Mesh-Netzwerke erstellen. Ihr Hauptvorteil ist die praktisch unbegrenzte Reichweite, da Daten vom Basisgerät zum Netzwerkknoten und dann von Knoten zu Knoten übertragen werden können. Ein Knoten in einem solchen Netzwerk ist ein beliebiges Gerät, das neben der Datenübertragung auch andere Funktionen haben kann. Es kann beispielsweise als zusätzliches Display, Schalter, Sensor usw. fungieren. Mesh-Netzwerke eignen sich perfekt für die Kommunikation innerhalb des intelligenten Gebäudes, da sie eine nahezu unbegrenzte Abdeckung bieten. Die darin enthaltenen Daten können beispielsweise von Etage zu Etage, von Raum zu Raum übertragen werden, ohne dass Kabel mit einer komplizierten Struktur verlegt werden müssen. Die Möglichkeit, ein solches Netzwerk einfach zu ändern, ist ebenfalls ein sehr großer Vorteil. Wichtig ist, dass das Bluetooth-Kommunikationsprotokoll seit früheren Versionen gut gesichert ist - es enthält Geräteauthentifizierung und Datenverschlüsselung, was das Hacken in das Netzwerk sehr schwierig macht.

Netzteile mit drahtloser Kommunikation

Ingenieure von MEAN WELL, einem bekannten Hersteller von Versorgungsgeräten, hatten eine brillante Idee, die perfekt zu den Trends auf dem Markt passt. Sie beschlossen, das LED-Netzteil mit einem programmierbaren Bluetooth Low Energy 4.0-Kommunikationsmodul auszustatten. Dies ebnet den Weg für die Lichtsteuerung mit gängigen Geräten wie Smartphones, Tablets, PCs und Mikrocomputern , wie z.B. Raspberry Pi. Die Integration des Funkmoduls direkt in die Stromversorgung hat das Lichtsteuerungssystem weitgehend vereinfacht - die Steuerung erfolgt in der Stromversorgung selbst, d. H. An dem Ort, an dem es benötigt wird, und es werden keine zusätzlichen Zwischengeräte für diesen Zweck benötigt.

Die neuen Netzteile von MEAN WELL wurden in Zusammenarbeit mit dem europäischen Unternehmen Casambi entwickelt, das zur Entwicklung und Verbesserung von Bluetooth-Mesh-Netzwerklösungen gegründet wurde. Casambi-Kommunikationsmodule sind in die Netzteile der Serie LCM-25/40/60BLE integriert. Diese Netzteilserien können den Ausgangsstrom innerhalb der verfügbaren Leistung einstellen (die Nummer im Namen des Netzteils gibt die maximale Lastleistung an), so dass wir verschiedene angeschlossene LEDs mit denselben Netzteilen mit Strom versorgen können, nachdem der Ausgangsstrom mit DIP-Schaltern eingestellt wird . Zur Vereinfachung der Verwendung sind verfügbare Kombinationen von Strom und Spannung an den Gehäusen einzelner Modelle angebracht (Abb. 1).

LCM-25BLE

Foto 1. Netzteil der Serie LCM-25BLE.

  • Möglichkeit der LED-Versorgung in verschiedenen Konfigurationen. Ausgangsstrom/-spannung mit einem DIP-Switch eingestellt.
  • Gehäuse aus Kunststoff, Klasse II.
  • Aktiver PFC-Mechanismus.
  • Energetischer Wirkungsgrad bis zu 90%.
  • Dimmen der Beleuchtung mithilfe von Bluetooth und einer Taste.
  • Schutz gegen Kurzschluss, Überspannung, Überhitzung.
  • Beständigkeit gegen Netzwerk-Überspannungen bis 2 kV (L-N).
  • MTBF > 50 Tsd. Stunden

Die Möglichkeit, die Parameter des Ausgangsstromes und der Ausgangsspannung zu ändern, ist eine enorme Erleichterung für Installateure und Service-Techniker. Den Ersten erlaubt sie es, die Anzahl verschiedener Geräte in einem Beleuchtungssystem und im Lager zu reduzieren. Dem Zweiten erleichtert sie die Arbeit, denn der Austausch eines beschädigten Versorgungsmoduls gegen ein Neues oder die Konfigurationsänderung des versorgten LEDs nur die Einstellung des Laststromes erfordert. Dabei braucht man nicht mehr viele Module für verschiedene Verbindungsvarianten. Nicht ohne Bedeutung ist auch die Tatsache, dass beide Modelle für die Erstellung von Indoor- und Outdoor-Beleuchtungsinstallationen erfolgreich eingesetzt werden können.

Möglichkeiten der Beleuchtungssteuerung

Firma Casambi hat für die Steuerung des LED-Netzteils eine spezielle App vorbereitet. Sie ermöglicht das Gruppieren der Netzteile, Einstellung von Szenen, Timern, Zusammenhängen, etc. Die Netzteile können auch mithilfe von Geräten bedient werden, die mit dem von Casambi entwickelten Kommunikationsprotokoll kompatibel sind, wie z.B. Wandschalter oder Lichtsensoren, mit deren Hilfe die Reichweite des Netzwerks erweitert werden kann und personalisierte, intelligente Beleuchtungssysteme entwickelt werden können. Dies ermöglicht es, fortgeschrittene Algorithmen zur Beleuchtungssteuerung zu erstellen, die einen bestimmten ästhetischen Effekt und weitgehende Energieeinsparung anstreben.

Außer der Verwaltungsmöglichkeit durch die App, haben die Netzteile auch einen frei programmierbaren Eingang, der mit einer Taste an die Neutralleitung des Energienetzes angeschlossen werden kann (Abb. 2). Dieser Eingang kann so programmiert werden, dass er nicht nur das angeschlossene Netzteil, sondern auch eine Gruppe oder alle Netzteile steuert. So ist es möglich, die Beleuchtung, einen einzelnen Rahmen, eine Rahmengruppe ein- oder auszuschalten sowie die Szene zu wechseln.

Programmierbare Taste

Abb. 2. Anschluss einer Taste mit programmierbarer Funktionalität

Das Mesh-Netzwerk Bluetooth Low Energy 4.0 arbeitet in der von der Fa. Casambi entwickelten Variante im Selbstorganisations-Modus. Dies befreit den Benutzer oder Installateur von der Pflicht, komplizierte Konfigurationen durchzuführen. In diesem Modus wird die Netzdeckung (Reichweite) mithilfe der darin arbeitenden Geräte maximiert und es besteht keine Notwendigkeit, zusätzliche Gates oder Brücken zu verwenden. Die App von Casambi, die zur Arbeitsüberwachung von Netzteilen und somit den versorgten Lichtquellen dient, kann an eine Cloud angeschlossen werden, um die Daten aufzubewahren und den Status zu berichten.

Zum Schluss

Wenn man eine Beleuchtungsinstallation eines intelligenten Gebäudes erstellt, ist es empfehlenswert, sich mit den Produkten vonMEAN WELL vertraut zu machen. Sie haben nicht nur einen guten Ruf, sie sind auch praktisch und bieten sehr breite Konfiguration- und Anwendungsmöglichkeiten. Unter den Produkten von MEAN WELL finden wir nicht nur die hier beschriebenen Netzteile der Serie LCM, sondern auch die LED-Treiber ohne voreingestellte Ströme oder Spannungen dafür aber mit einem PWM-Ausgang, der die Farbtemperatur und Lichtintensität regeln lässt. Als Beispiel kann hier PWM-120BLE dienen – mit einer Leistung von 120 W und Ausgangsspannung (je nach dem Modell) von 12 bis 24 V. Der breite Eingangsspannungsbereich (90 bis 305 V AC) ermöglicht die Verwendung des Treibers in fast jeder Beleuchtungsinstallation. PWM-120BLE hat ein eingebautes Modul BLE 4.0 von Casambi, das eine ferngesteuerte Kommunikation und Beleuchtungssteuerung ermöglicht.

Es ist ebenfalls erwähnenswert, dass man unter den Produkten von MEAN WELL auch LED-Treiber ohne kabellose Schnittstelle finden kann.

Entdecke das vollständige Angebot von LED-Netzteilen MEAN WELL

LESE AUCH

Dein Browser wird nicht mehr unterstützt, bitte lade eine neue Version herunter