Events

2019-12-18

Alles über Signalgeber

Signalgeber und Signalsysteme dienen der Emittierung unkomplizierter Meldungen bezüglich der Funktionstüchtigkeit von Maschinenparks, Produktionslinien oder einzelnen Industriegeräten. Man kann sich kaum eine korrekt funktionierende Industrieanlage ohne ein entsprechendes System der optischen und akustischen Kommunikation auf niedriger Ebene vorstellen.

Aus diesem Artikel erfahren Sie:

Industriesignalgeber und Rechtsnotiz

Industriesignalgeber und ihre Rahmen werden in den inländischen Rechtsvorschriften präzise festgelegt. Laut diesen sind sowohl Hersteller als auch Benutzer von Industriemaschinen verpflichtet, Signalelemente einzusetzen. Diese müssen eine zuverlässige Warnsignalisierung sicherstellen (akustisch oder optisch) in Gefahrensituationen für die Gesundheit und das Leben der im Umfeld der Maschinen befindlichen Personen, in der Situation ihrer Ausfälle und Defekte, und auch über den Betriebszustand der Maschinen informieren. Die emittierten Meldungen müssen leicht erkennbar und eindeutig sein.

Inländische Richtlinien definieren in der Regel die Typen entsprechender optischer und akustischer Signale für die Übermittlung konkreter Informationen. Aus diesem Grund werden Signalsäulen und sonstige Signalgeber an inländische Standards angepasst.

Jedes Signalgerät im Werk muss auf eine solche Weise installiert werden, dass die Information über die Gefahr von jeder, vom System erfassten Stelle aus sichtbar ist. Nicht selten führt diese Anforderung zur Notwendigkeit der Montage zusätzlicher Signalleuchten.

Inländische Normen regeln auch die Situation, in der auf der Produktionslinie oder Maschine sowohl Alarmsignale als auch Warnsignale installiert sind. In diesem Fall, sowie in dem Fall, wenn Mitarbeiter die Warnsignale nicht sehen können (z. B. aufgrund der Arbeit in Schutzbrillen mit Filter oder Schweißmasken), muss das Gefahrensignal eine zweifach stärkere Intensität als das Warnsignal erzeugen.

Die Farben von Signalsäulen und Signalgebern sind streng festgelegt. Abweichungen von der Norm sind möglich, aber nur im Fall von Informationsmeldungen, gemäß den Verfahren des Unternehmens oder des Maschinenherstellers.

Welche Signalgebertypen gibt es?

Auf dem Markt sind Licht-, Ton- und Licht- und Ton-Signalgeber präsent. Nachstehend finden Sie die Merkmale von jedem dieser Typen.

Lichtsignalgeber

18-980500 Unter den am weitesten verbreiteten Lichtsignalgebern werden Leuchten sowie Signalsäulen (die auch Signaltürme genannt werden) erwähnt. Sowohl Leuchten als auch Säulen können nicht nur als Industriesignalgeber in Produktionsstätten eingesetzt werden, sondern auch in der Logistikbranche, im Transport, im Sport oder in öffentlichen Objekten, z. B. in Zugangskontrollsystemen.

Signalgeber in Form von Signalleuchten sind einfache optische Warngeräte, die mit einer entsprechenden Lichtquelle ausgestattet sind – meistens in Form von LED-Leuchten, Halogen- oder Xenonlampen. Ein Beispiel für eine solche Lösung ist etwa das Modell KLAXON SIGNALS PSC-0002.

Signalsäulen werden in zwei Konstruktionstypen eingeteilt: modular und kompakt. Modulare Signalsäulen ermöglichen die flexible Auswahl der entsprechenden Installationsversion, die präzise Anpassung an die Bedürfnisse und die Spezifik des Arbeitsplatzes. Sie ermöglichen die beliebige Auswahl der Farben der Signallichter sowie das Hinzufügen oder die Entfernung von Elementen. Außerdem erleichtern modulare Signalsäulen die schnelle Montage, Demontage und den eventuellen Ausbau. 69811075

Kompakte Signalsäulen sind eine fertige Lösung, deren Funktionalitäten im Voraus festgelegt sind. Ein Beispiel einer funktionalen kompakten Säule ist das Modell WERMA 69811075.

Unter den beliebtesten Arten von Signalsäulen kann man Säulen mit dem Durchmesser 30, 50 sowie 70mm unterscheiden. Bei der Auswahl der Säule sollte man nicht nur auf die Anzahl der Farben der optischen Elemente achten, sondern auch auf den Gehäusetyp, ihren IP-Schutzgrad, den Bereich der Betriebstemperaturen oder die Montagelösungen – und vor allem die elektrischen Eigenschaften.

Tonsignalgeber

14015050 Tonsignalgeber informieren akustisch über das Auftreten eines Zwischenfalls mithilfe eines akustischen Signals mit entsprechender Stärke und Modulierung. Die Meldung kann in unterschiedlichen Formen ausgegeben werden, z. B. als Buzzer, Sirene, Dauersignal oder unterbrochenes Signal, oder als Glocke. Es werden Töne mit einer Lautstärke bis zu 90 dB im Fall von allgemeinen Warnsystemen zugelassen, oder sogar 130 dB, wenn die Warnsysteme in Produktionshallen oder sonstigen Industrieanwendungen implementiert sind. Ein Beispiel für einen Tonsignalgeber in Form einer Sirene ist etwa WERMA 14015050.

Bei der Auswahl des Tonsignalgebers ist nicht nur auf die Intensität des emittierten Tons und die Art seiner Signalisierung zu achten, sondern auch – ähnlich wie im Fall der Lichtsignalgeber – auf den Schutzgrad und die Betriebstemperatur. Für die Auswahl des Geräts werden auch Versorgungsspannung und Stromverbrauch wichtige Parameter sein.

Licht- und Tonsignalgeber

Eingesetzt in Signalsystemen, technischen Anlagen, in der Industrie sowie in speziellen Anwendungen, die sich auf andere Branchen beziehen, die die Anwendung einer doppelten Signalisierung erfordern.

Licht- und Tonsignalgeber sind mit zwei Wandlern (meistens piezokeramisch) ausgestattet, die eine unabhängige Arbeit des Tonsignals und des Lichtsignals ermöglichen.

Wie erfolgt die Steuerung von Signalgebern?

Die Steuerung des Signalmoduls muss mit den Steuerausgängen konform sein, die uns in der jeweiligen Anwendung bzw. im jeweiligen Automatiksystem zur Verfügung stehen.

Standardmäßig ist in Signalsäulen eine Analogsteuerung in Widerstands- oder Spannungsversion implementiert. In den modernsten Lösungen wenden Hersteller digitale Steuerungen an (am Säuleneingang werden Niederstromsignale mit zwei logischen Ebenen zugeführt).

Die Steuerung von Signalgeräten ist eine allgemein in fast allen Bewegungs- oder PLC-Controllern eingebaute Funktion, was dafür sorgt, dass die Installation der Säulen auf Produktionslinien einfach und schnell ist.

Symbol: Beschreibung:
18-980500 Signalgeber: Licht- und Tonsignalgeber; 17÷60VDC; Farbe: Rot; IP21
69811075 Signalgeber: Signalsäule; Dauerlicht; Uvers: 24VDC; LED; IP65
14015050 Signalgeber: Tonsignalgeber; Sirene; 9÷28VDC; 115dB; Serie: 140; IP65

linecard

Wählen Sie den Produzenten oder Kategorie

Quick Buy

?
Produktsymbol bestellte Menge
Vorschau

Andere Optionen von Quick Buy

paypal_help

Diese Webseite nutzt Cookie-Dateien. Klicken Sie hier, um mehr über Cookie-Dateien und deren Verwaltung mithilfe von Einstellungen zu erfahren.

Nicht mehr anzeigen